WAZ vom 27.10.2015

Die WAZ berichtet online über Ihren Artikel “Wie Promis zu Opfern falscher Online-Geschäfte werden” aus Ihrer Ausgabe vom 27.10.2015:

Als Josef Hovenjürgen im Juni die Bank wechseln wollte, staunte der CDU-Fraktionsvize im Landtag nicht schlecht. Das Institut zweifelte seine Kreditwürdigkeit an. Der 52-Jährige1 hielt sich mit rund 15 000 Euro Monatsbrutto eigentlich nicht für einen unsicheren Kandidaten