Ruhrnachrichten vom 29.04.2016

Die Ruhrnachrichten berichtet online über Ihren Artikel "Bürgerwindpark Olfen kommt - Flächen geändert" aus Ihrer Ausgabe vom 29.04.2016:

Der Bauausschuss entschied sich Donnerstagabend auf Anraten der Stadtverwaltung gegen die Ausweisung des Munitionsdepots als Windvorrangzone im Flächennutzungsplan.[...] Auf dem Gelände des ehemaligen Munitionsdepots spielten vor allem artenschutzrechtliche Faktoren eine Rolle: Der seltene Uhu sei zwar nicht mehr hier, anders sei das aber bei der Vogelart mit dem Namen Ziegenmelker. Es sei zwar zu erwarten, dass sich hier in den nächsten Jahren Wald entwickelt, der dem Ziegenmelker wieder die Lebensgrundlage entziehen würde, aber bis dahin sei eine Entscheidung gegen Windkraftanlagen sinnvoll.

Dies ist eine Interessante Entwicklung, da der BUND gegen die Windenergieanlage WEA1 des Windpark Haltern Lavesum/ Sythen Widerspruch erhoben und einen Eilantrag eingeleitet hat - darunter mit der Begründung zum Schutz des Ziegenmelkers.

Die Entwicklung in Olfen kommt somit einer Auseinandersetzung zuvor und zieht bereits jetzt die Konsequenzen gegen Windenergieanlagen welche mit dem Naturschutz in Konflikt stehen könnten. Es gilt nun zu beobachten, ob die Windenergie Haltern am See GmbH & Co. KG die Bautätigkeiten an der WEA1 weiter vorantreibt.

Kudos für die Header-Grafik gehen an Dûrzan cîrano, eigenes Werk, CC BY-SA 3.0.