Halterner Zeitung vom 29.10.2016

Die Halterner Zeitung informiert in Ihrem Artikel “Windräder dürfen nachts drehen” aus Ihrer Ausgabe vom 29.10.2016:

Weitergehende Prüfungen zur Umweltverträglichkeit seien nicht erforderlich, da keine nachteiligen Umweltauswirkungen erwartet werden.

Der Kreis Recklinghausen genehmigt die Anträge1 der Betreiber des Windparks Lavesum/ Sythen, obwohl bekannt ist, dass gerade nachts kritische Grenzwerte erreicht bzw. überschritten werden. Und die Begründung für die Genehmigung basiert auf Modellberechnunung (Screening) vorgelegt durch die Betreiber ohne jegliche reale Messung bzw. Überprüfung vor Ort.

Herr Jochem Manz (Kreissprecher) hat halt immer noch ein unerschütterliches Vertrauen in Hersteller und Betreiber wenn es um die Gesundheit der Bürger geht.