Halterner Zeitung vom 10.03.2017, Leserbrief

Der Leser Franz Neiss nimmt Stellung zum Thema Windräder in der Ausgabe der Halterner Zeitung vom 10.03.2017:

Jeder sollte Stromrechnungüberprüfen

Dass die Windanlagen in einem Naturschutzgebiet oder Waldgebiet an sich schon ein Verbrechen sind, ist nur dadurch zu erklären, dass viele Leute viel Geld damit verdienen.

Jeder Bürger sollte einmal seine Stromrechnung der letzten fünf Jahre vornehmen und vergleichen. Er wird erstaunt sein! Aber den mit Abstand höchsten Strompreis in Europa1 zahlen wir nicht nur direkt, sondern natürlich auch über die Produkte, die wir kaufen.

Der „Witz“ liegt aber auch noch darin, dass Kraftwerke laufen, die einspringen, wenn der Wind mal nicht bläst. Für diese „Regelungsenergie“ haben wir allein 2016 laut Energieagentur über eine Milliarde Euro gezahlt. Die richtigen Kosten kommen aber noch, wenn die erforderlichen Verkabelungen von Nord nach Süd gebaut werden. Dann werden auch die letzten stromintensiven Betriebe in Länder abwandern, die nur einen Bruchteil der Stromkosten haben. Die Bürger sollten all dies bei den nächsten Wahlen bedenken.

  1. Referenz zum Strom Report 2015

Infografik "Strompreise in Europa 2015": Strom-Report